Vereinsanlässe

Bleiben Sie immer informiert über bevorstehende und bereits abgewickelte Anlässe. Hier finden Sie Termine für Generalversammlungen, Mitgliederversammlungen etc. vom Verein Fremdplatziert oder Berichte, Fotos und Flyer über Events bezüglich Kindes- und Erwachsenenschutz von Dritten.

Abonnieren Sie unsere Newsletter, indem Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angeben.


Hier könnten Sie uns antreffen:

Aktuell sind keine öffentlichen Anlässe des VFP geplant und keine Events von Dritten bekannt.

Gerne können Sie uns über Ihren geplanten Anlass informieren. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht oder verwenden Sie das Formular weiter unten.


Chronologie

Hier finden Sie wichtige Informationen, die uns betreffen. Klicken Sie auf den Button, um eine Sammlung von Medienberichten an zu schauen.

Nachstehend sehen sie die historischen Meilensteine im Bereich Kindes- und Erwachsenenschutz in der Schweiz. 

Was Sie verpasst haben:

Auf der folgenden Webseite finden Sie sowohl die Reden (zum Nachlesen und Nachhören) als auch einige Impressionen dieses Tages.

www.sg.ch/kultur/staatsarchiv/Zwangsmassnahmen/gedenkanlass.html


02.09.19 UEK Schlussveranstaltung

Die Forschungsarbeit der UEK resultiert in einer Publikationsreihe von insgesamt zehn Bänden. Die Reihe umfasst einen Porträtband, einen Vermittlungsband, sechs Forschungsbände, einen Quellenband sowie den Schlussbericht zuhanden des Bundesrats. Die Publikationen kamen gestaffelt im März, Mai, Juli und September 2019 heraus und stehen nebst der gedruckten Buchform auch als kostenlose E-Books auf folgender Website zur Verfügung: https://www.uek-administrative-versorgungen.ch/forschung/


11.01.2018: Forschungsergebnisse

In zwei Working Papers publizieren die Unabhängige Expertenkommission (UEK) Administrative Versorgungen und ein Forschungsteam aus dem Sinergia-Projekt „Placing Children in Care 1940-1990“

Forschungserkenntnisse zur Anzahl Solidaritätsbeitragsgesuche von Opfern fürsorgerischer Zwangsmassnahmen

Gestützt auf biografische Interviews mit Betroffenen weisen die beiden Forschungsprojekte auf Herausforderungen und Schwierigkeiten hin, die mit der Einreichung eines Gesuchs verbunden sind. Die Medienmitteilung und die Working Papers, sowie die Kontaktangaben für Rückfragen finden Sie hier:

UEK-Administrative-Versorgungen.ch Agenda

Im Namen der UEK: Elie Burgos & Sara Zimmermann


05.12.2017: Lebensläufe nach Heimerziehung im Kanton Zürich 1950-1990

Forschungsprojekt «Placing children in care» 2014-2017 von Clara Bombach & Samuel Keller, Institut für Kindheit, Jugend und Familie (ZHAW)

Mit dem Fokus Heimerziehung in der Schweiz 1940-1990 und Subprojekt Lebensverläufe nach Heimerziehung im Kanton Zürich 1950-1990. Das vollständige Dokument "Wie en Stämpfel uf d Stirn"

Schreiben zur Einladung an Veranstaltung hier weiterlesen


04.05.2016: Medienmitteilung des Bundesrates KESR

Erster Bericht zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht liegt vor

Der Bundesrat hat vom Stand der laufenden Evaluation des neues Kindes- und Erwachsenenschutzrechts Kenntnis genommen. Ein extern in Auftrag gegebener Bericht zeigt die unterschiedliche organisatorische Umsetzung in den Kantonen auf und liefert Kennzahlen zu Leistungen und Kosten.

Analyse der organisatorischen Umsetzung und Kennzahlen zu Leistungen und Kosten, Bericht zuhanden des Bundesamts für Justiz von Interface, Luzern hier weiterlesen


05.11.2014: Medienmitteilung des Bundesrates UEK

Die Unabhängige Expertenkommission (UEK) Administrative Versorgungen wurde am 5. November 2014 vom Bundesrat eingesetzt. Sie besteht aus einem interdisziplinären Forschungsteam, das von einer Expertenkommission geleitet wird.

Ausgegrenzt und weggesperrt: wie und warum? zur Medienmitteilung des Bundesrates


02.11.2014: Austauschanlass

Flyer World-Café UEK Administrative Versorgung

Robert Blaser (Bild, Präsident VFP) und Roger Bresch Tischreferenten am UEK-Austauschanlass vom 02. November 2017 in Bern.



Melden Sie uns Ihren Event an

Melden Sie uns Ihren Event an

Doktor Roland Kuhn

Dr. Roland Kuhn der Psychiatrie Münsterlingen war nie integer, darum gehört ihm der Titel "Ehrenbürger von Scherzingen" aberkannt.

Mehr erfahren
Klartext

Die Geldgeber für die Wiedergutmachungsinitiative versuchen uns noch immer zu bevormunden. Wir fassen zusammen, wer die Vorarbeit geleistet hat.

Mehr erfahren
Stellungnahme zu Kritik

Jemand, der uns Betroffenen sehr wohl bekannt sein dürfte, kritisiert die Vorgehensweise von Robert Blaser. Lesen Sie die Stellungnahme.

Mehr erfahren